BARRIEREFREI
KONTAKT
NEWS ARCHIV
SITEMAP
IMPRESSUM
DRUCKEN
E-MAIL
Sie sind hier:

Keine Gebührenerhebung nach Unwetter

Friedberg, 17.10.2023

 

Magistrat folgt der Antkowiak-Vorlage

 

Die Stadt Friedberg (Hessen) verzichtet auf die Erhebung von Gebühren für die Betroffenen der Feuerwehr-Hilfeleistungssätze im Rahmen des Unwetters vom 16. August 2023. Dies hat der Magistrat und auf Vorschlag von Bürgermeister Dirk Antkowiak in seiner Sitzung am Montag, 16. Oktober 2023, beschlossen. „Es freut mich, dass der Magistrat meine Ansicht teilt und wir die betroffenen Bürgerinnen und Bürger nicht durch Gebührenerhebungen für die Einsätze zusätzlich belasten. Diese hatten schon genug mit den Schäden durch das Unwetter zu kämpfen“, sagt Antkowiak.

 

Rückblick: Am 16. August 2023 wurde Friedberg von einem heftigen Unwetter mit Starkregen getroffen. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz und wurden zu 65 Einsätzen alarmiert. „Dabei mussten die Wehren, nach Sichtung der Einsatzstellen, in insgesamt 27 Fällen aktiv werden. Hierbei hat es sich zum größten Teil um Wasser im Keller gehandelt, das durch die Feuerwehren angepumpt wurde“, so Antkowiak. „Alle Einsätze“, so der Rathauschef weiter, „waren auf das Naturereignis zurückzuführen und stellen kein Eigenverschulden der Geschädigten dar. Deshalb habe ich dem Magistrat vorgeschlagen, auf die Erhebung der Gebühren für die Betroffenen durch für die Feuerwehreinsätze zu verzichten.“

 

Im Namen der Stadt und des Magistrats dankten Bürgermeister Dirk Antkowiak und Jasmin Röhrich (Leiterin örtlicher Brand-, Katastrophen- und Zivilschutz im Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung der Stadt Friedberg) dem Friedberger Stadtbrandinspektor Ingo Wißmer, stellvertretend für alle aktiven Feuerwehrkameradinnen und –kameraden, für deren Einsatz am 16. August. „Ohne sie hätten wir dieses Unwetterereignis nicht bewältigen können. Solche Tage, so gern wir diese vermeiden würden, zeigen wie wichtig und bedeutend eine funktionierende Feuerwehr für unsere Stadt ist. Friedberg kann stolz auf seine Feuerwehren sein“, betonte Antkowiak.

 

 


Foto (v.l.): Dirk Antkowiak und Jasmin Röhrich dankten Stadtbrandinspektor
Ingo Wißmer, stellvertretend für alle Einsatzkräfte, für deren Leistungen während
des Unwetters am 16. August.
Bildquelle: Stadt Friedberg (Hessen)


 
 

Rathaus und Politik

HERZLICH WILLKOMMEN !
Aktuelles
Amtseinführung Bürgermeister Dahlhaus
Anfahrt und Parkplätze
Ansprechpartner
Ausschreibungen
Bankverbindungen
Behördennummer 115
Broschüren und Formulare
Bürgersprechstunde "Hauptstadtbüro"
Der Friedberg Podcast
Dienstleistungen -Hessenfinder-
EU-DLR Einheitlicher Ansprechpartner
Fundsachen / Fundbüro
Gestaltungswettbewerb Kaiserstraße
Glasfaserausbau Friedberg
Haushalt und Finanzen
Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"
Jugendrat der Stadt Friedberg (Hessen)
Mängelanzeige
ONLINE-Dienstleistungen + Terminvereinbarung
ONLINE-Statusabfrage Perso-&Passanträge
Ortsrecht
Politik
Resolution Wehrhafte Demokratie
Schließzeiten Jahreswechsel
"Schutzmann vor Ort"
Sicherheitsinitiative KOMPASS
sonstige Behörden
Stabsstelle "Sauberes Friedberg"
Stadtratswahl 2024
Stadtwerke Friedberg
Standesamt
Stellenangebote
Verwaltungsgliederungsplan
Wahlen - Europawahl 2024
Wahlen und Ergebnisse