Müllsammelaktion "Sauberhaftes Friedberg"

 

Im Rahmen der Umweltkampagne "Sauberhaftes Hessen" des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz findet regelmäßig am Jahresanfang - vor Beginn der Brut- und Setzzeit - gemeinsam mit Friedberger Bürgerinnen und Bürgern eine große Müllsammelaktion im gesamten Gebiet der Stadt Friedberg einschließlich aller Stadtteile statt.

 

Leider werfen immer noch (zu) viele Zeitgenossen Verpackungen, To-go-Cafébecher, Zigarettenstummel, Flaschen und allerlei sonstige Sachen achtlos in die Natur, an den Straßenrand und in Grünanlagen, anstatt diesen Abfall in einem der zahlreichen öffentlichen Müllbehältern zu entsorgen.

 

Viele kleine und große Friedberger und Friedbergerinnen gehen jedoch mit guten Beispiel voran und engagieren sich im Rahmen dieser Sonderaktion (und nicht nur hierbei) für eine intakte Umwelt und eine saubere, lebenswerte Stadt.

  

Ziel der Kampagne und dieser Aktion ist darüber hinaus auch, das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Wichtigkeit von Abfallvermeidung zu sensibilisieren und zu schärfen. 

  

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie bei der nächsten Aktion "Sauberhaftes Friedberg" aktiv teilnehmen.

 

 

Aktionstag 2020:

 

Im Jahr 2020 sammelten über 200 fleißige Helferinnen und Helfer insgesamt 4,09 Tonnen achtlos weggeworfenen Müll ein! Zum Abschluss trafen sich alle zur Stärkung am selbstgemachten Erbseneintopf bei der Feuerwehr Bruchenbrücken.  

 

Erste Stadträtin Marion Götz als zuständige Dezernentin sowie Bürgermeister Dirk Antkowiak dankten allen ehrenamtlichen Helfern für ihren tollen Einsatz. 

 

 Bild: Start der Aktion "Sauberhaftes Friedberg" 2020 auf dem Burgfeld Friedberg (Hessen)

 

 Hier gelangen Sie zum Presseartikel der Wetterauer Zeitung

 


Aktionstag 2021:  

 

Pandemiebedingt musste in diesem Jahr die Aktion auf den 09. Oktober verschoben werden. Der abschließende gesellige Imbiss bei der Freiwilligen Feuerwehr musste leider ausnahmsweise ausfallen. Dafür erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer als kleines Dankeschön eine Stärkung für unterwegs.

 

Rund 150 Friedberger Bürgerinnen und Bürger jeden Alters beteiligten sich bei schönstem sonnigem Herbstwetter an der Aktion. Erfreulicherweise wurde wesentlich weniger Abfall und Sperrmüll als in den Vorjahren vorgefunden. Der vom Baubetriebshof zu entsorgende Müll betrug in diesem Jahr "nur" 1,55 Tonnen. Ein Grund für diesen Rückgang liegt auch im großen Engagement der inzwischen zahlreichen ehrenamtlichen Sauberkeitspatinnen und -paten. Aber auch der unermüdliche Kampf der Verantwortlichen im Rathaus sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Baubetriebshofes gegen die illegalen Müllablagerungen trug maßgeblich zu diesem Ergebnis bei.

 

Dezernentin Marion Götz war sehr erfreut über die große Resonanz und dankte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr herzlich für ihr ehrenamtliches Engagement und die Unterstützung.

 

Sauberhaftes Friedberg 2021 Burgfeld

 

Bild: Erste Stadträtin Marion Götz (3. v. r.) begrüßt die ersten Teilnehmer am Standort Burgfeld,

darunter Stadtrat Karl Moch (5. v. r.) und Kernstadt-Ortsvorsteher Rudi Mewes (3. v. l.)

 

Sauberhaftes Friedberg 2021 Angelsportverein

Bild: Mitglieder des Angelsportvereins Friedberg und Umgebung e. V.

 

 

Die Pressemitteilung der Ersten Stadträtin zu diesem Aktionstag können Sie hier nachlesen.

 

Zum dem Artikel in der Wetterauer Zeitung vom 24.09.2021 (Ankündigung des Aktionstages) gelangen Sie hier.

 

Den Zeitungsbericht der WZ im Nachgang zur Aktion können Sie hier nachlesen.

 

 

Aktionstag 2022:

 

Foto_PM Sauberhaftes Friedberg 2022

 

Bürgermeister Dirk Antkowiak (1. v. r.) sowie

Erste Stadträtin Marion Götz (2. v. l.) hatten

herzlich zur Teilnahme am Aktionstag 2022 eingeladen.

 

 

Den Presseartikel in der WZ vom 21.10.2022 (Ankündigung des Aktionstages) können Sie hier nachlesen.


Auch im Jahr 2022 musste der Aktionstag pandemiebedingt in den Herbst verschoben werden. Der Einladung von Bürgermeister Dirk Antkowiak und Erster Stadrätin Marion Götz zur stadtweiten Müllsammelaktion am Samstag, 05.11.2022 folgten rund 150 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Mit großem Engagement wurde der "unachtsam" weggeworfene Müll eingesammelt und die Stadt wieder etwas sauberer gemacht.

 

Abschließend gab es bei der Freiwilligen Feuerwehr eine leckere Kartoffelsuppe zur Stärkung.

 

Allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön. 

 

Den Presseartikel der WZ vom 07.11.2022 über den Aktionstag können Sie hier nachlesen.

 

 

Aktionstag 2023:

 

Am Samstag, 04. November 2023, hatten sich über 150 Bürgerinnen und Bürger zum diesjährigen Aktionstag "Sauberhaftes Friedberg" in der Kernstadt und in allen Ortsteilen getroffen. Gemeinsam legen die Ehrenamtlichen los und zogen mit Mülltüten und Greifzangen ausgestattet durch Straßen und Feldwege und befreiten die Natur von Müll und Unrat.

Nach gut drei Stunden waren insgesamt fast 2 Tonnen Müll gesammelt. Zum Abschluss  gab es eine leckere Erbsensuppe und Getränke zur Stärkung bei der Freiwilligen Feuerwehr der Kernstadt.

 

Hervorheben muss man, dass neben Einzelpersonen auch viele Familien, Gruppe und Vereine im Einsatz waren. Diese große Bereitschaft, sich ehrenamtlich für die Sauberkeit der Stadt Friedberg zu engagieren, zeigt, wie wichtig diese Gemeinschaftsveranstaltungen sind.

 

Bilder vom Aktionstag finden Sie hier. Den Pressebericht der WZ können Sie hier nachlesen.

 

Allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön!

 

 

Der nächste Aktionstag findet im März 2024 statt. Weitere Infos hierzu folgen in Kürze.

 

 

 

 

Aktionstag am 4. November 2023: Mario Foos,
Erste Stadträtin Marion Götz und Bürgermeister Dirk Antkowiak (v.l.).


Weitere Informationen finden Sie hier...
 
Stabstelle "Sauberes Friedberg"